top of page
  • AutorenbildChoppy Water

Deutsche Wing Foil Vereinigung e.V. veröffentlicht Regattakalender 2024 



Die Deutsche Wing Foil Vereinigung e.V. (DWFV e.V.) gibt voller Stolz die diesjährige Deutsche Wingfoil Tour mit sieben Stopps bekannt, die nicht nur die Besten der Besten herausfordern wird, sondern auch als Sprungbrett für internationale Wettbewerbe der Global Wingsports Association dient.


Die Deutsche Wingfoil Tour wird ein umfassendes Spektrum von Wingfoil-Wettkämpfen abdecken. Darunter die Disziplinen "Wave", "Freestyle" und "Slalom". Die Anzahl und Vielfalt der diesjährigen Wettbewerbe spiegeln die dynamische Natur des neuen Wassersports und bieten den Athleten und Athletinnen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen und an unterschiedlichen Spots sowie vor großem Publikum zu demonstrieren.


Die Besten der deutschen Wingfoiler*innen werden im Rahmen von drei Ranglistenregatten auf den Open German Championships ermittelt, die in drei verschiedenen Disziplinen ausgetragen werden. In der Disziplin "Wave" findet das Spektakel auf Sylt im Rahmen der California Wingfoil Masters statt, während die Freestyle-Wettbewerbe auf Fehmarn bei Europas größter Strandmesse für Wingfoiler ausgetragen werden und die Slalom-Herausforderungen werden in Kellenhusen im Rahmen der Regatterserie Winger of the Sea stattfinden. Außerdem reist der Wingfoil Circus vom 23. bis zum 26. Mai nach Sylt und feiert mit den Disziplinen "Wave", "Freestyle" und "Slalom" beim Summer Opening Sylt seine Nordseepremiere. Im Hochsommer geht es erneut nach Fehmarn, um auf der Sonneninsel beim SUP & Wing Foil Festival Fehmarn in den Disziplinen "Slalom" und "Freestyle" weitere wichtige Ranglistenpunkte für die Gesamtwertung 2024 zu sammeln. Die letzten Chancen, sich zu verbessern, gibt es dann im Herbst beim Armstrong Foilwave im dänischen Klitmöller in der Welle und am Steinhuder Meer für die Slalomrennen.


Die drei Disziplinen bieten unterschiedliche Herausforderungen und erfordern ein breites Spektrum an Fähigkeiten von den Teilnehmer*innen:



Freestyle

Hier werden Freestyle-Tricks nach Schwierigkeitsgrad, Höhe und Ausführung gewertet. Die Kontrolle des Wingfoil Materials während der Manöver, der Flow, der Gesamteindruck und die Vielfalt der gezeigten Manöver stehen hier im Vordergrund.



Race/Slalom 

Bei den Rennen geht es um Geschwindigkeit, Strategie und Präzision. Die Teilnehmer*innen müssen eine durch Bojen definierte Rennstrecke bewältigen. Die Rennstrecke beginnt an der imaginären Startlinie zwischen einer Boje und dem Startboot und endet an einer imaginären Ziellinie zwischen Boje und Zielboot.



Wave 

Beim Abreiten von Wellen und Seegang sind Kontrolle und Wellenauswahl (Wellenhöhe/Wellenlänge) gefragt. Besonders hohe Punktzahlen werden für Manöver im kritischen, brechenden Teil der Welle vergeben. Die Athleten und Athletinnen werden auf ihre Fähigkeit, die Kraft der Wellen zu nutzen, auf ihren Flow und die Vielseitigkeit ihrer Manöver sowie die Anzahl der Manöver auf der Welle bewertet.


Die Ergebnisse dieser Tour werden in die Jahresrangliste 2024 der DWFV e.V. integriert, die nicht nur die Leistungen der Teilnehmer*innen würdigt, sondern auch als Gradmesser für ihre Qualifikation zu internationalen Wettbewerben der Global Wingsport Association im Rahmen der Wingfoil World Tour dient.


Für weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungsterminen, Disziplinen, aktuellen Ranglisten und Regelwerken besuchen Sie bitte die offizielle Website www.dwfv.de.



Bildmaterial: Hochauflösendes Bildmaterial steht auf Anfrage zur Verfügung. Für Rückfragen und Interviewanfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Kontakt: Deutsche Wing Foil Vereinigung e.V.

Presseabteilung Email: info@dwfv.de

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page